Feldbusmodul FB-42BK

Das Automationsmodul FB-42BK ist ein digitales Ein-Ausgangsmodul mit 4 binären Eingängen und 2 binären Ausgängen. Es wurde speziell für den Anschluss der weitverbreiteten Brandschutzklappen von Trox und Wildeboer ausgelegt. Versorgungs-spannung und Bus können mit Hilfe der Federzugstecker durchgeschliffen werden. Zwei motorische Brandschutzklappen, jeweils mit AUF/ZU Meldung, werden, ohne Anschlussarbeiten, direkt aufgesteckt. Die Parametrierung der Eingänge (Öffner/Schließer), sowie die Steuerung der Ausgänge erfolgt durch die übergeordnete Automationsstation SB-BACnet. Die Busanbindung erfolgt über die weit verbreitete RS-485 Schnittstelle (galvanisch getrennt). Die Einstellung der Moduladresse erfolgt über den Dipp-Schalter.

Für den Anschluss nicht motorischer Klappen ohne Stecker, verfügt das Modul noch über 4 Klemmpunkte (Federzugstecker), zum Anschluss der Endschalter auf die binären Eingänge.

Dem speziellen Einsatzzweck geschuldet, liefern die beiden binären Ausgänge ausschließlich 24V DC.

Die LED’s zeigen den jeweiligen Zustand sowohl der Eingänge, als auch der Ausgänge durch den transparenten Deckel gut sichtbar an.

Besonders hilfreich bei der Inbetriebnahme, ist die sehr einfach zu benutzende Handbedienebene.

Wie alle SysCom Geräte ist das Modul nachladefähig, z.B. sind Firmwareupdates per Fernwartung.

Technische Daten:

Einspeisung
(Anschl. 0.2 – 2.5mm²)
Spannung 18-28V DC Stromaufnahme max. 100 mA,
+ BO‘s Leistungsaufnahme Eigenverbrauch 2 W
+ binäre Ausgänge !!zul. Umgebungsbedingung
Temperatur 0°C…45°C
Feuchte 10%…95% rel. Feuchte

Maße
Größe Hutschienengehäuse
B x H x T 55 x 116 x 65 mm
(H mit Klemmen, T auf Hutschiene)

Montageplatte Aufputz:
B x H x T 65 x 160 x 9 mm

Schnittstellen
COM-Port 1 RS-485
(BACnet MS/TP geplant)
Übertragungsrate 19200 Bit/s.
Anzahl der FB-Module max. 64 Stück
je LinieBinäre Eingänge
(Anschl. 0.2 – 1.5mm²)
Anzahl 4 Stück
Spannungspegel 14V DC Erkennung 0 (offen)
Spannungspegel 0V Erkennung 1 (geschloss)
Pulsfrequenz max. 30 Hz
Pulslänge min. 15 ms
Pulszähler 32-Bit

Binäre Ausgänge
Anzahl 2 Stück
Relaisausgänge 24V DC (aus Versorgung)
Ausgangsbelastbarkeit 1A je Ausgang

Inbetriebnahme und Montagehinweis:

Die Verdrahtung des Automationsmoduls erfolgt nach dem beiliegenden Anschlussplan. Es wird empfohlen den Systembus als Linie zu verdrahten. Keine potential behafteten Leitungen sowie Fremdspannung auf die digitalen Eingänge schalten. Die gelbe Power-LED am Modul zeigt das Vorhandensein der 24V Versorgungsspannung an, sowie den Kommunikationsstatus.

Dauerleuchten: Kommunikation OK.
Langsames Blinken: (Sekundentakt) Keine Kommunikation.
Schnelles Blinken: Anschluss OK, aber keine Kommunikation.
Das Modul wurde softwareseitig noch nicht eingebunden,
liest aber Telegramme mit, die für andere Geräte bestimmt sind.

Weitere Informationen über die Funktionsweise, den automatischen Testlauf der Brandschutzklappen sowie die Belegung der Stecker, enthält das Dokument „FB-42BK Funktionsbeschreibung“.

Das Einstellen der Moduladresse erfolgt über den Dipp.-Schalter.
Zulässiger Adressbereich: 1 – 250 (max. 64 Geräte auf einer Linie)

Adressierungstabelle Binärsystem: