VB-BACnet, Basismodul

Das Basismodul VB-BACnet aus der Serie der Variablen Busmodule, übernimmt die gesamte Kommunikation, sowie die Stromversorgung der angeschlossenen Erweiterungsmodule. Es können 1 – 6 I/O Baugruppen seitlich angesteckt werden, Bus und Versorgung kontaktieren automatisch.

Im Modul werden alle angeschlossenen I/Os abgebildet, es enthält alle zur Einzelraumregelung notwendigen Komponenten wie Regler, Kurven, 2-Puls, 3-Puls, PWM Ausgänge, sowie standardisierte als auch individuelle Task.

Als Schnittstellen stehen Netzwerk (100 MB/s), 2 x RS-485 sowie CAN zur Verfügung. Weitere Schnittstellen sind mit Hilfe von Ansteckmodulen in Planung. Wie alle SysCom Geräte ist das Modul nachladefähig, z.B. Austausch der Applikation oder Anpassung der Parameter per Fernwartung.

Technische Daten:

Einspeisung
(Anschl. 0.2 – 2.5mm²)
Spannung 24V DC +/- 10%
Leistungsaufnahme ca. 5W Eigenbedarf +
1.5W je Erweiterungs- Modul (max. 14W)zul. Umgebungsbedingung
Temperatur  0°C…45°C
Feuchte  10%…95% rel. Feuchte

Maße Hutschienengehäuse
B x H x T 54 x 110 x 61 mm
(Höhe mit Klemmen, Tiefe ohne Hutschiene)

Schnittstellen
(Anschl. 0.2 – 1.5mm²)
1 x Netzwerk 100-Mbit/s, RJ45
1 x CAN
2 x RS-485
CAN intern 1 – 4 ErweiterungsmoduleProtokolle
BACnet IP
BACnet MS/TP
Modbus

Anschlussbeispiel Basismodul VB-BACnet

Inbetriebnahme und Montagehinweis

Die Verdrahtung des Automationsmoduls erfolgt nach dem beiliegenden Anschlussplan. Die gelbe Power-LED am Modul zeigt das Vorhandensein der Versorgungsspannung an, sowie den Kommunikationsstatus.

Bei Fehlfunktion leuchtet die rote Error LED.

Mit Hilfe der Dipschalter können unterschiedliche Anwendungsprogramme und Funktionen ausgewählt werden.